top of page

Ein Meilenstein: Neue Organisation für eine schweizweite Sammlung von Getränkekartons und Kunststoff

Entscheidender Schritt für eine schweizweite Sammlung von Getränkekarton und Kunststoffverpackungen: Verschiedene Organisationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette haben sich zusammengetan und gestern den Verein RecyPac gegründet. Die Organisation will bis 2030 eine Recyclingquote von 70% beim Getränkekarton erreichen.

Der Verein Getränkekarton-Recycling Schweiz freut sich ausserordentlich, die neue Organisation als Gründungsmitglied zu unterstützen. RecyPac koordiniert künftig die Sammlung und Verwertung gebrauchter Getränkekartons und Kunststoffverpackungen (ausgenommen PET-Getränkeflaschen) in der Schweiz. Diese Verpackungen können in Zukunft per Sammelsack ins Recycling gegeben werden. Die Wiederverwertung schont Ressourcen, spart Energie, reduziert Treibhausgasemissionen und schafft Sekundär-Rohstoffe.


Eine Sammlung von Getränkekartons gemeinsam mit Kunststoffverpackungen

RecyPac wird Getränkekartons zusammen mit gemischten Kunststoffverpackungen sammeln. Der Vorteil: Es wird nicht nur für ein Material eine separate Lösung gebastelt, sondern eine gemeinsame Sammlung von verschiedenen Materialien etabliert. Damit lassen sich Synergien nutzen, z. B. in der Sammlung und Logistik.


14 Jahre Vorarbeit

Seit 14 Jahren setzen wir uns für den Aufbau einer schweizweiten Sammlung ein. Für die grosse Unterstützung, die wir während dieser Zeit erhalten haben, sind wir sehr dankbar. Heute können wir mit Gewissheit sagen: Die Separatsammlung von Getränkekartons in der Schweiz funktioniert und die Schweizer Bevölkerung wünscht sich eine Recyclingmöglichkeit. Aus unserer Sicht ist es zentral, dass die Wirtschaft in diesem Bereich mehr Verantwortung übernimmt. Umso mehr freut es uns, dass verschiedene Organisationen – von Produzenten über Detailhändler bis zu Gemeinden – gemeinsam auf diese Pionierlösung hingearbeitet haben. Die Gründung der MO sehen wir als grossen Meilenstein für das Getränkekarton-Recycling.


Die Recycling-Ziele bis 2030 sind ambitioniert, wir wissen aber auch; sie sind möglich. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit einer breiten Allianz diesen Weg zu beschreiten und weitere Erfahrungen zu sammeln.


Simone Alabor und das ganze GKR-Team


www.recypac.ch


Comments


bottom of page